2 Nov

Ideen für die Gartenplanung als Familie

Ein Bekannter von mir ist Gärtner und fünffacher Familienvater. Und er hat sich vor wenigen Jahren ein Haus mit Garten gekauft. Was für ein Glück für die Kleinen. Denn ihr Vater konnte hier ein Paradies für Spiel- und Erholung zum Leben erwecken. Ich als Laie wäre damit überfordert. Also habe ich nachgefragt, worauf er alles geachtet hat.

Am meisten überrascht hat mich beim Gartenprofi, wie stark er seine Kinder mit einbezogen hat.

Gartenplanung als Familie: Kinder mit einbeziehen
Gartenplanung als Familie: Kinder mit einbeziehen

 

Gartengestaltung gelingt dort, wo professionelle Erfahrung, eigene Kreativität und auch die Ideen der Kinder zusammenkommen.

  • Ein Kräuter- oder Gemüsebeet bringt den kleinen Gärtnern die Wertschätzung gegenüber unseren Nahrungsmitteln, Verantwortungsgefühl, Geduld, die Bereitschaft zur Pflege von Planzen bei. Und die Ernte ihrer Saat macht stolz! Schon einfach zu pflegende und robuste Pflanzen wie Sonnenblumen können vom Kern bis zur ausgewachsenen Pflanze beobachtet und studiert werden.
  • Kleine Kinder wollen sein wie ihre Eltern. Sie wollen einkaufen wie ihre Eltern, kochen wie ihre Eltern und eigene Häuser haben wie ihre Eltern. Vielleicht ist dies der Grund, dass kleine Kindergartenhäuschen nicht aus dem Trend kommen. Hier können Kinder ihr eigenes Süppchen kochen, Freunde einladen und sich verstecken.
  • Im Sandkasten werden die Erinnerungen an den Strand am Meer wachgehalten. Mit Förmchen, Schaufel und Schubkarre werden Sandburgen erschaffen, Kuchen gebacken und Suppe gekocht, manchmal stundenlang.
  • Eine Feuerschale- oder Stelle im Garten verschönert den Garten für Gross und Klein. Alle Generation freuen sich gemeinsam über Stockbrot und Bratwurst oder auch die Wintersuppe.
  • Im Sommer lieben Kinder (und Erwachsene) einen auf- und abbaubaren Pool. Die Modelle reichen von klein bis gross und können im Herbst wieder aus dem Garten verschwinden. Bei einem kleinen Garten bereitet bereits ein kaltes Fussbad grosse Freude.
Gartenplanung mit der Familie
Alle Kinder haben ihre eigene Gartenprojekte

 

Jedes Kind meines Bekannten hat seine eigenen Vorlieben und Interessen, genauso wie Mutter und Vater. Und trotzdem verbringen sie alle gerne gemeinsam Zeit im Garten. Alle haben darin ihren Platz und ihr ganz eigenes Projekt. Die von Beginn an kinderfreundliche Gartengestaltung hat dafür den Raum gelassen.

So können alle ihre Interessen vertiefen und neue Ideen entwickeln, so dass sich der Garten im Laufe der Jahre auch immer wieder verändern wird.

Wie heisst es noch? Im Garten ging ein Paradies verloren, in einem Garten wird es wiedergefunden.

© raeber-leben-blog.ch/ S. B. Pflanzer – 02.11.2021

Weitere Artikel auf raeber-leben-blog.ch

Weiterführende Tipps im Web