27 Nov

Warum Webcams auf Baustellen Sinn machen

Ich weiss nicht mehr wie alt ich damals war. In unserem Dorf wurden neue Wohnblöcke gebaut. Für uns von Natur aus neugierigen Kinder, war das ein besonderes Ereignis. So verbrachten wir denn auch viel Zeit in der Nähe dieser Baustelle.

Webcams auf Baustellen: Zum Schutz von Bauherren und Besuchern

«Betreten der Baustellen verboten»

Zur damaligen Zeit standen bei den Baustellen Schilder wie «Betreten der Baustelle verboten» oder «Betreten auf eigene Gefahr». Nur war uns das zu wenig abschreckend. Unsere Vorbilder in den Comicheften waren auch mutig und liessen sich nicht von solchen Dingen vertreiben. Was die können, können wir auch, so dachten wir. So warteten wir einen günstigen Moment ab und schlüpften durch die Absperrung, in der Hoffnung, etwas Spannendes zu erleben oder zu entdecken. Echte Freunde, die durch Dick und Dünn gehen. Gemeinsam ist man schliesslich stärker und letztendlich spekulierten wir auch darauf, im Falle des erwischt Werdens immer noch sagen zu können, wir hätten das Schild nicht gesehen. Unschuld ist die Waffe der Jugend. Jung, neugierig, naiv!

Es ist ein Unterschied, ob du weisst, du wirst gefilmt oder nur gewarnt

Ich weiss nicht mehr, wie lange wir auf dieser Baustelle waren. Aber eines werde ich nie vergessen: Wir haben uns unter den Balkonen herangeschlichen, so wie es echte Helden oder eben Menschen mit einem schlechten Gewissen tun. Dann ein kurzer unbedachter Moment, als ein Bauarbeiter auf einem der obersten Stockwerke den Balkon mit dem Besen kehrte und Steine runter wischte, in der Annahme, dort unten sei niemand. Ich bin mir sicher, dass er uns nicht gesehen hatte. Auf jeden Fall fiel mir ein Stein davon auf den Kopf. Gefühlt war es ein Felsbrocken, denn ab dieser Höhe nehmen auch kleinere Steine Fahrt auf. So stark der Schmerz auch war, denken und reagieren konnte ich noch. Also auf und davon. Nur weg. Schnellstens nach Hause. Dort konnte ich wenigsten Gefühle zeigen und weinen. Was ich vor meinen Mithelden um keinen Preis tun wollte. Ich hatte die Nase voll von Expeditionen in unbekannte und Abenteuer versprechenden Baustellen.

Baustellen Webcam: Du wirst gefilmt und erfasst

Heute weiss ich, damals wäre ich nicht auf die Baustelle auf Erkundungstour gegangen, wenn das Schild auf eine Videoüberwachung hingewiesen hätte. Denn Videokameras können dich erfassen, heranzoomen und je nach Qualität in einer gestochen scharfen Auflösung erkennen. Dieses Bewusstsein hätte unsere Abenteuerlust zum vornherein gebremst. Daher bin ich froh, dass heute viel mehr mit Baustellen Webcams gearbeitet wird. Niemand möchte letztendlich beim Betreten unerlaubten Geländes auf frischer Tat gefilmt werden …

Interesse geweckt? Mehr Infos gesucht? Dann bist du hier richtig!

Weiterführender Tipp für Sie ausgesuchtBaustellen Webcams:

Wer mehr dazu wissen will, erhält auf avisec.ch zahlreiche nützliche Informationen zu den Webcams, Datenschutz, Montage, Vorteilen etc.

 

Schreibe einen Kommentar