8 Okt

Jugendzeit: EDEKA und Pflanzen-Trays und was sie uns heute sagen können

Kürzlich war ich mit meiner Frau im Südschwarzwald in den Ferien. In Herrischried, einem Luftkurort, der einiges zu bieten hat. Vor allem die Höhen-Wanderwege haben wir sehr genossen. Die Ferienwohnung, deren Standard und auch ein Edeka direkt im Dorf. Ein Edeka Laden – das erinnerte mich an meine Jugendzeit. Als Kind hörte ich oft Südwestfunk. «Vom Telefon zum Mikrophon», das Wunschkonzert am Mittwoch-Abend. «Montag ist erst übermorgen», die Sendung am Samstag auf SWF 1. In diesen und anderen deutschen Radio-Sendungen wurde immer wieder Werbung von Edeka ausgestrahlt. Nach all den Jahren hatte ich ein Flashback und wurde umgehend in die Jugendzeit zurückversetzt. Dank einem Werbespot der im Verkaufsladen eingespielt wurde. Spannend, was einem so an Erinnerungen hoch kommen kann. Das Unternehmen ist seinem Stil mit Musik, Sprache und Aussage treu geblieben. Offenbar mit Erfolg. Bei mir hat’s gewirkt. Auch nach über 40 Jahren noch …

Verpackungs-Trays für Pflanzen. Erinnerungen aus der Jugendzeit
Erinnerungen werden wach, dank Werbung im Radio.

Verpackungs-Trays für Pflanzen

Ein ähnliches Erlebnis hatte ich kürzlich, als wir bei einem selbstgebastelten Verkaufsstand für Blumen einem Mitarbeiter beim Auffüllen zusahen. In der Harasse hatte es kleine Pflanzentrögli mit Jungpflanzen und Stecklingen. Weil ich als Teenie in einer Gärtnerei gearbeitet hatte, kannte ich diese Dinger nur zu gut. Nur beim Namen haperte es.

Auf meine Frage hin, wie der Gärtner diese Trögli nannte, meinte er Verpackungs-Trays, Pflanzen-Trays.

Erinnerungen. Schon wieder. Ja genau, Trays, so nannten wir sie. Und obwohl sie so klein sind, obwohl sie die meisten Menschen nicht kennen, sind sie sehr wichtig bei der Produktion und beim Transport von Jungpflanzen. Ihre stabile Randgestaltung ermöglicht störungsfreie Entstapelung und eine entsprechend rationelle Verarbeitung der Trays, ist auf Bachmann-Pflanzentrays.ch zu lesen, einem Hersteller solch spezieller Verpackungen.

Arbeit und Entspannung

So würde ich meine beiden Erinnerungen verbinden: Die Trays haben mich an meine erste Einnahmequelle als Hilfsarbeiter in einer Gärtnerei erinnert. EDEKA verbinde ich mit Musik und Unterhaltung. Mit Samstag-Morgen. Wochenende. Mit wenigen Verpflichtungen.

Als Coach frage ich mich natürlich immer, was diese Erinnerungen mit mir machen, was sie auslösen.

Erinnerungen haben oft mit unserer gegenwärtigen Situation zu tun. Arbeit und Entspannung – beides sind Herausforderungen. Beides braucht es zum Leben.

Die Gärtnereiarbeit war mein Einstieg und Übergang ins Berufsleben. Die Trays als Transportmittel mit unterstützender Wirkung für wachsendes Leben sind ein Bild für die schrittweise Verabschiedung von der Kindheit. Verantwortung übernehmen als neue Herausforderung. Organisch wachsen.

Radio, EDEKA und Pflanzen Trays begleiteten mich weiter.

Arbeit und Entspannung. Die Balance hat sich verändert. Während früher Entspannung einfach da war, musste ich mir die Verdienstquelle suchen. Heute ist es eher umgekehrt.

Hinsehen und reflektieren bedeutet bewusster leben.

Schreibe einen Kommentar