16 Aug

Hagebutte, weil das Gute vielleicht näher liegt

Schmerz lass nach! Doch auf Dauer Schmerzmittel einnehmen, kann unangenehme Nebenwirkungen haben. Was tun? Ob Nahrungsergänzungen helfen können? Hagebutte, zum Beispiel, soll Gelenkbeschwerden lindern. Gerücht oder Wahrheit?

Gesundheit ist ein wichtiges Gut! Wer gesund leben kann, kann für sich selbst sorgen und auch etwas für die Gesellschaft leisten. Dank neuer Medikamente, einer besseren Lebensführung und Hygiene, werden wir älter und können immer mehr Krankheiten heilen und lindern. Eine gute Sache also. Doch muss es immer Pharma sein?

Nahrungsmittel Hagebutte, weil das Gute vielleicht näher liegt
Sinnvolle Nahrungsergänzung, Hagebutte: Weil das Gute vielleicht näher liegt

Schmerzen am besten verhindern

Schmerzen können unsere Lebensqualität massiv einschränken. Sie nehmen Einfluss auf unsere Beweglichkeit, Mobilität, auf die Körperhaltung und den Schlaf. Was wir von unserem Körper einsetzen können, bleibt erhalten, was nicht, geht verloren. «Use it, or lose it» – so lautet eine alte Weisheit.

Bewegung ist in allen Altersstufen äusserst wichtig!

Hat sich Arthrose in unseren Gelenken festgesetzt, ist dies gar nicht mehr so einfach. Ein Gang zum Arzt wird immer unumgänglicher und damit die Einnahme von teilweise starken Medikamenten.

Was können wir tun, bevor wir medizinische Hilfe benötigen?

Es gibt wertvolle Pflanzen aus der Natur, die hoch dosiert ebenso wirken können. Ein Beispiel dafür ist die Hagebutte. Reich an Vitamin C und wasserlöslichem Pektin für eine gute Verdauung, sollte sie in keinem Ernährungsplan fehlen.

Bei Arthrose wurden in Studien hoffnungsvolle Erfahrungen gemacht.

Hagebuttenpulver liefert entzündungshemmende Wirkstoffe, die sich seit Jahrzehnten in der Therapie von Arthritis und Arthrose bewährt haben.

Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten

Ah ehesten kennen wir Hagebutten als Tee oder Konfitüre. Als besondere Merkmale werden der Hagebutte entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften nachgesagt.

Laut Wikipedia.org bezeichnet man als Hagebutte die ungiftigen Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten, besonders der Hundsrose (einheimische Wildrose). Als Hagebutten werden landläufig Wildrosen oder Heckenrosen bezeichnet, an denen die Früchte wachsen. Das Fruchtfleisch der geernteten Früchte entsteht aus dem fleischigen Blütenboden. Es ist reich an Vitamin C (Ascorbinsäure) und an Vitamin A, B1 und B2.

Hagebutten und ihre Wirkung bei Untersuchungen

Laut Wikipedia helfen Hagebutten bei

  • Blasen- und Nierenleiden,
  • Erkältungskrankheiten (leicht harntreibend und abführend) sowie bei
  • Gicht und Rheuma.

Aus den Kernen kann Hagebuttenöl gewonnen werden, welches zur Hautpflege verwendet wird.

Im Artikel «Arthrose: Hagebuttenpulver lindert Gelenkbeschwerden» auf deutsche-apotheker-zeitung.de wird auf die heilende Wirkung bei Arthrose-Patienten hingewiesen.

  1. Im Jahr 2004 wurde in Kopenhagen an 112 Arthrose-Patienten eine placebokontrollierte Cross-over-Untersuchung durchgeführt. Diese zeigte eine schmerzreduzierende Wirkung bei 66 Prozent der Studienteilnehmer nach dreimonatiger Litozin®-Einnahme (5 g/Tag). In der Placebo-Gruppe waren es 36 Prozent.

Bei den Personen, die das Hagebuttepulver einnahmen, konnte zudem ein besseres Allgemeinbefinden und eine Linderung von Morgensteifigkeit verzeichnet werden.

  1. In einer norwegischen Untersuchung (2003) wurde bei 100 Patienten mit arthrotischen Hüft- und Kniegelenken nach ein, zwei und vier Monaten Behandlung mit zweimal täglich 2,5 g Hagebuttenpulver die Auswirkungen auf die Beweglichkeit und Lebensqualität untersucht.

In der Verum (Arzneimittelprobe)-Gruppe zeigte sich ein signifikant positiver Effekt bei der Durchführung von typischen Alltagshandlungen (Gehen auf der Strasse, Einkaufen, An- und Ausziehen der Strümpfe, Hinsetzen und Aufstehen von der Toilette).

Weiter hatte sich die Beweglichkeit des Hüftgelenkes (Streckung, Innen- und Aussenrotation) im Vergleich zur Placebo-Gruppe deutlich erhöht.

Deutsche-Apotheker-Zeitung.de berichtet weiter, dass es bei der mit Hagebuttenpulver behandelten Gruppe nach einem Behandlungszeitraum von vier Monaten zu einer deutlich stärkeren Reduktion von Gelenkschmerzen kam.

Quelle: Deutsche-Apotheker-Zeitung.de

Hagebutte: Vitamin C, gesunde Ernährung
Hagebutte: Vitamin C, gesunde Ernährung

Weitere Vorteile von Hagebutten

Hagebuttenpulver enthält viele Mineralstoffe, ist basenbildend und unterstützt mit seiner probiotischen Wirkung die Darmflora. Beim Verzehr von Hagebuttenpulver vermehren sich im Darm die Bifidus- und Lactobazillen leichter. Zudem versorgt es die Zellen mit Radikalfängern (Antioxidantien) und liefert Tilirosid, das die Gewichtsabnahme erleichtert.

Quelle: Vitapowershop.ch/Superfoods/Hagenbutte-Pulver-Kapseln

Was bewirkt Hagebutte wirklich?

Wie bei vielen Nahrungsergänzungsprodukten und natürlichen Vitalstoffen werden die Studien (deren Methodik) und deren Aussagekraft infrage gestellt, oder es wurden bisher zu wenig umfassende Studien durchgeführt, um zu einem aussagekräftigen und damit anerkannten Resultat zu kommen.

Hier sei die etwas provokative Frage erlaubt, wie viele Studien es bräuchte, damit Nahrungsergänzungsmittel oder ein Naturprodukt von entsprechenden Fachstellen empfohlen würden?

Im Gegensatz zu Arzneimitteln können natürliche Nahrungsergänzungsmittel meistens bedenkenlos eingenommen werden. Die Erfahrungsberichte im Internet von Menschen, die sich auf die Einnahme von Hagebuttepulver eingelassen haben, sind jedenfalls ermutigend.

Ein Gesundungsprozess wird oft von verschiedenen Massnahmen unterstützt. Das gilt auch bei der Einnahme von Nahrungsergänzung.

(Hinweis: Die obigen Infos ersetzen die Absprache mit einem Arzt oder einer anderen medizinischen Fachperson nicht!)

© 16.8.2021 – Raeber-Leben-Blog.ch /ar