6 Aug

Muss Buchhaltung wirklich sein?

Ich erinnere mich an meine erste Stunde Buchhaltung innerhalb der Lehre als Detailhandelsangestellter. Mit dem Begriff «Buchhaltung» verbanden wir Schüler vor allem eins: Zahlensalat. Unverständnis. Angst, dass es nicht aufgeht. Doch schon in der ersten Stunde habe ich etwas vom Wichtigsten gelernt: Den Sinn von Buchhaltung.

Buchhaltung für KMU, Hotel, Gastronomie
Ob KMU, Hotel, Gastronomie etc, Buchhaltung ist ein Muss!

Das Offenlegen aller geschäftlichen Abläufe

So haben wir es damals gelernt. Jetzt, etliche Jahre später, bin ich beruflich selbstständig und lasse meine Buchhaltung durch ein spezialisiertes Büro erledigen. Selbstverständlich hilft mir eine Software, damit ich meine Rechnungen einfach und bequem erstellen kann. Das Offenlegen aller geschäftlichen Abläufe. Warum braucht es das?

Bei unwahrer Buchführung droht eine Strafe

Das ist auf dem KMU-Portal der schweizerischen Eidgenossenschaft zu lesen. Warum sollte man die Buchführung heimlich verändern? Es geht immer um Geld. Wer ein schlechteres Ergebnis vorweist, muss weniger Steuern zahlen. «Geldversteckis» gilt also nicht. Denn wer viel verdient, soll mehr abgeben. Darum das Offenlegen. Um Straftaten einzugrenzen und zu verhindern und um Geschäftsabläufe und die beteiligten Partner, im Falle einer Verzeigung, nachverfolgen zu können.

Drohende Liquiditätsengpässe rechtzeitig erkennen

Offenlegen bedeutet aber nicht nur, Straftaten zu verhindern. Das wäre zu einseitig. Eine gut geführte Buchhaltung bringt dem Unternehmer viele Vorteile. Wer führt, braucht Grundlagen für Entscheidungen. Wenn grössere Investitionen notwendig sind, braucht es Daten und Wissen über anstehende Rechnungen. Über die Folgen von bisherigen und zukünftigen Ausgaben. Aussagekräftige Kennzahlen, die einen Überblick gewähren. Dazu braucht es genügend buchhalterisches Wissen oder externe Firmen, die beratend zur Verfügung stehen.

Vom Zahlensalat zum Führungsinstrument

Nicht jeder Unternehmer hat ein Flair für Zahlen. Wenn er dort Mangel hat, braucht es Mitarbeiter oder einen externen Buchhalter. Zahlen lesen können. Aufdecken, wo Geld hinfliesst. So können drohende Konkurse verhindert werden. Buchhaltung ist darum notwendig, weil sie helfen kann, Not rechtzeitig abzuwenden.

Kaffee-Online-Shops für Sie ausgesuchtWeiterführende Tipps zum Thema:

18 Dez

Die einzigartige Lebensqualität «Gesundheit»

Gesundheit ist ein sehr wichtiges Gut. Wie wertvoll sie ist, merken wir erst, wenn wir angeschlagen sind. So geschehen bei mir, als ich einen Nerv im Rücken eingeklemmt hatte. Meine Bewegungsfreiheit war stark eingeschränkt und in der Nacht bin ich immer wieder aufgewacht, wenn ich eine dumme Bewegung gemacht hatte. Wie sehnte ich mich nach meiner vollen Funktionalität zurück!

Auswirkungen und Betroffenheit lösen Umdenken aus

Der eingeklemmte Nerv ist nur ein Beispiel. Dort spüren wir die Auswirkungen sofort. Das ist zum Beispiel bei Stress nicht immer der Fall. Wir leben im Alltagstrott, treffen Entscheidung oder verschieben sie, wir kaufen und verkaufen, wir sind dauernd dran. Von morgens früh bis spät in den Abend hinein. Das Gefährliche dabei ist: An Stress kann man sich schnell gewöhnen. Er kommt in der Regel nicht Schlag auf Schlag. Es ist wie ein Fass voll Wasser (Stress), das sich langsam füllt und plötzlich zum Überlaufen kommt. Die Folgen von Stress können frappant sein. Nervenzusammenbruch, Burn-Out, Herzinfarkt etc. Anzeichen gäbe es viele, doch wir leben oft mit dem Irrtum, dass so etwas nur anderen passiert.

Zuverlässige Partner (Beispiele Inkassounternehmen, Buchhaltungsprogramm) entlasten
Zuverlässige Partner entlasten und steigern die Lebensqualität!

Loslassen und kompetenten Partner suchen

Paradebeispiele sind Inkasso und Buchhaltung

Es gibt Menschen, die arbeiten rund um die Uhr. Solche Menschen sind nur noch am Geld verdienen. Geld, für das sie gar keine Zeit mehr haben, es auszugeben. Als selbstständiger Unternehmer weiss ich, dass eine solche Arbeitsweise nur als kurzfristige Ausnahme verfolgt werden darf. Spitzenzeiten und flaue Zeiten gehören zum Unternehmensalltag. Ist dieses Arbeiten rund um die Uhr aber ein Dauerzustand, verlieren alle beteiligten Parteien. Statt unverhältnismässigen Gewinn, ist es an der Zeit, sich Partner oder Hilfsmittel zu suchen, welche einen kurz- und mittelfristig entlasten können. Ein paar Beispiele aus dem beruflichen Umfeld:

  • Das bewusste Auslagern der Buchhaltung oder die Beschaffung einer einfachen Buchhaltungssoftware.
  • Statt Nerven aufreibende Mahnungen zu versenden, ein seriöses Inkassobüro für das Forderungsmanagement beauftragen.
  • Statt selbst Texte zu schreiben, den professionellen Werbetexter beauftragen.
  • Statt sich im Streitfall in Bezug auf das Arbeitsrecht mühsam  informieren zu müssen, lieber einen Anwalt für das Arbeitsrecht beauftragen.

Diese Beispiele sind aus dem Alltag eines Unternehmers. Wer selbst Unternehmer ist, weiss, alle Beispiele beinhalten Stressmomente, die Nerven fordern.

Die Buchhaltung zum Beispiel muss dauernd verändernden gesetzlichen Richtlinien entsprechen.

Der Unternehmer muss sich aber in erster Priorität auf den Verkauf seiner Produkte und die Führung und Motivation seiner Mitarbeiter konzentrieren können.

Einen Werbetext für die firmeneigene Webseite oder für eine Broschüre zu schreiben, kann einen enormen Aufwand bedeuten. Vor allem, wenn man selten schreibt. Das ist beim Werbetexter anders. Er liefert einen überzeugenden Text in kurzer Zeit. Sich Partner zu suchen gilt nicht nur im beruflichen Umfeld. Auch im privaten kann externe Hilfe ein echter Gewinn sein!

Die nachfolgende Liste zeigt Firmen, die unter anderem auch zu den oben aufgeführten Themen gehören. Sie sind Spezialisten auf Ihrem Gebiet.

Andere den Job besser machen lassen.

Das kostet zwar, aber es macht auch Sinn. Weil unser wertvollstes Gut, nämlich die Gesundheit und die Lebensqualität, geschützt werden. Ist es nicht schön, am Abend abschalten zu können, die Familie wahrzunehmen, sich selbst noch zu spüren – und dabei auch noch Zeit haben, sich etwas zu leisten und den Erfolg zu geniessen?

Überarbeitet am 12.11.2019 (ar)