28 Okt

IT-Netzwerk: Kommunikation zwischen Geräten und Niederlassungen

Begriffe rund um die Informatik (IT) sind für mich oft ein Buch mit sieben Siegeln. Darum werfe ich heute einen genaueren Blick auf einen davon: IT-Netzwerk.

Netzwerk = Verbindung zwischen verschiedenen Empfängern und Sendern

So zumindest stelle ich mir ein Netzwerk vor. Da sind Empfänger und Sender. Zwischen ihnen erfolgt ein Informationsaustausch und im Fall von Menschen, Beziehungspflege. Die Comicro Netsys in Wangen (ZH) nennt auf ihrer Webseite zum Beispiel das Installieren von Breitband-Netzwerken im Bereich der Datenkommunikation. Der IT-Spezialist first frame networkers in Baar schreibt: «Networking» bedeute Verbindungen herstellen. Eine besondere Herausforderung ist die Verbindung via WLAN. Diese kabellose und darum sehr praktische Möglichkeit bleibt nicht in den eigenen Geschäftsräumen und braucht daher zuverlässige Sicherheitsmassnahmen.

Was einfach klingt, ist im Hintergrund komplex. Die first frame networkers ag weist darauf hin, dass WLAN-Signale ausgemessen werden müssen. Damit die Anzahl und die Position der Zugangspunkte (Acces-Points) definiert werden können. Das kann auch im Nachhinein der Fall sein. Wenn Funklöcher, schwache oder Störsignale auftreten. Für diese optimale Vorbereitung und Sicherstellung der Verbindungen seien die Grundrisspläne der jeweiligen Gebäudeetagen notwendig. Eine durchdachte und komplexe Sache, so ein IT-Netzwerk.

IT-Outsourcing, der Spezialist weiss mehr

Wie in jedem Beruf braucht es auch bei der Informatik Spezialisten. Hier sogar besonders. Facebook zum Beispiel hatte im Jahr 2011 bestätigt, dass sie täglich 600‘000 vermuteten und tatsächlichen Hackerangriffen standhalten müssen. Datenschutz-Vorstand Thomas Kremer von der Deutschen Telekom spricht von 400‘000 pro Tag (2012). Laut Tages Anzeiger stehen Schweizer Universitäten unter Dauerbeschuss von Hackern. Pro Woche werden Hunderttausende Versuche gezählt. Auch soziale Netzwerke sind ein beliebtes Ziel von Hackern. Diese Zahlen lassen aufhorchen.

Sicherheit muss ein priorisiertes Thema von Klein- bis Grossunternehmen und sogar für Privatpersonen sein. Zwischendurch- oder Billiglösungen sind ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Es geht um sensitive Daten, unsere Daten! Der IT-Netzwerk- und Security-Spezialist hat tagtäglich mit Sicherheit und mit diesen Angriffen zu tun. Er oder sie sind wie Spitzensportler. Trainiert und fit. Ohne Training und Fitness kein sicheres IT-Netzwerk. Ohne IT-Netzwerk keine digitale Kommunikation …

Quellen und weiterführende Infos:

Schreibe einen Kommentar