13 Nov

Theologie mitten im Leben

Wie schon so oft bin ich beim Surfen im Internet auf eine Webseite mit einem speziellen Angebot gestossen. «Theologie studieren mitten im Leben» so lautet der Titel dieses Angebotes des IGW (Institut für Gemeinde und Weltmission). «Theologie studieren», an diesem Begriff bleibe ich hängen. Was ist Theologie? Der Griff zum Duden klärt auf: Theologie ist eine systematische Auslegung und Erforschung einer Religion. Wer also Theologie studiert, wird sich intensiv mit einer Religion oder einem Glauben beschäftigen. Im Falle des IGW Angebotes handelt es sich um den christlichen Glauben.

Ist Theologie spannend?

«Theologie studieren ist eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung» ist auf Igw.edu nachzulesen. Die Ausbildung dauert 3 bis 4 Jahre, dazu gehört auch ein Praxisteil in einer lokalen Kirche. Nebst dem Erforschen vom Glauben gehört der Umgang mit Menschen dazu und somit die Fähigkeit Lebensfragen aus der Sicht des christlichen Glaubens beantworten können. Theorie und Praxis machen das Leben spannend – aber nur dann, wenn beides seine Wichtigkeit haben darf, aufeinander abgestimmt ist und die Entwicklung der aktuellen Gesellschaft berücksichtigt. Theorie muss nachvollziehbar sein, sie lebt von vergangenen praktischen Erlebnissen und soll Antworten in die aktuelle Situation geben.

«Aber in diesem Buch sind zehntausend Jahre menschlicher Erfahrung gesammelt. Es ist keine Propagandaschrift, es ist Weisheit.» Diesen Satz zur Bibel habe ich vor einiger Zeit im Krimi «Mensch ohne Hund» von schwedischen Autor Håkan Nesser gelesen. Menschliche Erfahrung, die als Weisheit umgesetzt werden kann, die immer wieder neu erforscht wird und noch heute lernreich sein kann – dazu gibt es Theologie – eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung.

Theologie studieren mitten im Leben

Quellenangaben und weitere Webseiten zum Thema

 

Schreibe einen Kommentar